In regelmäßigen Abständen finden bei uns Autor*innen-Lesungen statt. Im Anschluss an die Lesungen laden wir zum Verweilen ein: Bücher schmökern, Wein trinken. Wer selbst einmal bei uns lesen möchte, der sendet bitte eine E-Mail mit Leseprobe an lesung@morgenstern-berlin.de

Keine Veranstaltungen!

Aufgrund derzeitiger Umstände müssen wir leider alle Veranstaltungen im Morgenstern bis Anfang April absagen.
Das Morgenstern bleibt aber vorerst geöffnet. Bleibt gesund!

 

Die nächsten Termine

MÄRZ 


Freitag, 20. März um 19.30 Uhr

Heike Avsar liest aus ihrem Roman:
Der tiefe Fall des Herrn P. oder die Würde des Menschen

 

Herr P., einst erfolgreicher Geschäftsmann, verliert durch einen Schicksalsschlag Familie und Lebensinhalt. Von Schuldgefühlen gequält und obdachlos, lebt er von nun an als Einzelgänger am Rande der Gesellschaft.
Ein gesellschaftskritischer Roman, der einfühlsam das Leben in Obdachlosigkeit, Armut und Ausgrenzung beschreibt.

 

 

 


Samstag, 28. März um 19.30 Uhr

Rainer Schildberger stellt vor: Unterholz – Zwei Jahre im Wald

Erneut ist Rainer Schildberger Herausgeber eines umwerfend spannenden Buchprojekts, das er mit Schreibschulen in Berlin und Marburg realisierte. Ging es bei »Brandschatz« um die Erfindung einer wahren Geschichte um einen Künstler, der tot in seiner Wohnung aufgefunden worden war, so schildert »Unterholz« die Situation eines jungen Mannes, der – aus seinem sozialen Umfeld katapultiert – Mittel und Wege zu über- leben sucht und findet, bis ihn die Polizei in sein altbekanntes Umfeld zurück zwingt.

(dahlemer verlagsanstalt)